Verkehrsmittel 

Der öffentliche Nahverkehr in Frankfurt und Umgebung ist sehr gut ausgebaut. Wenn ihr in Frankfurt angekommen seid, kommt ihr fast überall sehr einfach mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln hin. Tagsüber gibt es die Möglichkeit U-Bahn, S-Bahn, Straßen- und Regionalbahn sowie Busse zu nutzen. Das sogenannte RMV-Netz ist sehr groß, so dass ihr relativ schnell alles erreicht. Nach Betriebsschluss der normalen Linien gibt es Nachtbusse. In Frankfurt fahren diese regelmäßig jede Nacht, in der Region jedoch nur in den Nächten vor Samstag, Sonntag und Feiertagen. Die Nachtbusse starten von der Konstablerwache in der Innenstadt. Abfahrt ist entweder alle 15, 30 oder 60 Minuten. 
 
Informationen zu den Abfahrtzeiten und Verbindungen bekommt ihr u.a. auf rmv.de oder einfach auf der Zeil bei der Hauptwache in der traffiQ Verkehrsinsel.
Alle Studenten einer Universität in Frankfurt bekommen zu Beginn des Semesters ein Ticket für den regionalen öffentlichen Nahverkehr - das Semesterticket. 
 
Goethe Universität
Eure Goethecard ist gleichzeitig euer Semesterticket. Dieses könnt ihr bequem in ganz Frankfurt und im RMV-Netz sowie darüber hinaus in ganz Hessen benutzen. (Tarifzonen: RMV, NVV, VGWS sowie das VRN Übergangstarif. Ganz Hessen, das Stadtgebiet von Mainz und ein kleiner Teil von Nordrhein- Westfalen sind inbegriffen). Eine Karte des Gültigkeitsgebiets findet ihr hier.
 
University of Applied Science (FH Frankfurt) und der ISM:
Das Semesterticket gilt hier im Bereich von RMV sowie dem VRN Übergangstarif. Das ist Südhessen und das Stadtgebiet von Mainz
 
Somit könnt ihr mit eurem Semesterticket in Frankfurt und der Umgebung von 40 km, abgesehen von Fernzügen, alle öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. Wenn ihr in Frankfurt in U-/ S-, Straßenbahn oder Bus einsteigt, verlasst ihr das Gebiet nicht. Euer Studentenausweis ist euer Fahrausweis.